Executive Interim Manager, Berater
und aktiver Beirat für herausfordernde
Unternehmenssituationen.

Zum Einsatz komme ich in zeitlich begrenzten Herausforderungen in Unternehmen. „Business Recovery“ ist dabei gelebte, tägliche Praxis. Denn es handelt sich meistens um Neuausrichtungen und Neupositionierungen – immer mit einem hohen Grad an Transformation, um Wertsteigerung sicherzustellen. In all meinen Mandaten übernehme ich sowohl die strategische Konzeption als auch die konsequente operative Umsetzung der Maßnahmen. Eine hohe Prozessorientierung zeichnet mich aus.

Ausgewählte Leistungen:

  • Umbruchnotwendigkeiten im eigentümergeführten Mittelstand und Konzern erkennen, steuern und lösen oder als aktiver Beirat anstoßen und moderieren
  • Transparenz in komplexen Verflechtungen schaffen
  • Anbindung von Auslandsgesellschaften an das Headquarter (Produktion u. Vertrieb)
  • Neupositionierung in veränderten Märkten (Kunde u. Produkt) initiieren, steuern und umsetzen
  • Post Merger Integration national sowie international umsetzen
  • Verhandlungen/Vereinbarungen mit Betriebsrat und Gewerkschaften abschließen und Personalmaßnahmen umsetzen
  • Abschluss von Firmentarifverträgen
  • Verhandlungen für going concern mit Banken, Kreditversicherern, Factoring-, Leasing-, Sale & Lease back-Gesellschaften, Kunden, Lieferanten und Eigentümern führen

Meine Fähigkeit, Herausforderungen in Konzernen, im Mittelstand als auch in Portfolio-Unternehmen von Private Equity-Gesellschaften zu erkennen und aktiv zu meistern, habe ich mehrfach erfolgreich unter Beweis gestellt. Diese Mandate sind schwerpunktmäßig in der produzierenden Industrie verortet, aber auch für Unternehmen aus anderen Branchen kann ich Impulsgeber sein. Wenn von Finanzierern oder von Auftraggeberseite gewünscht, übernehme ich auch eine Organfunktion im Unternehmen.

Meine Tätigkeitschwerpunkte liegen in den Themenfeldern: General Management, Turnaround, Restrukturierungen einschließlich Neu- oder Umfinanzierungen, Markt-, Preis- oder Wettbewerbsthemen, sowie prozessgetriebene Anlässe (Digitalisierung o. ä.), Sanierung, Schaffung von Transparenz sowie Post-Merger Integration.

Arbeitsweise

Über den Tellerrand blicken

Ganz gleich wie die Aufgabe lautet: In all meinen Mandaten verbinde ich stets die besondere Lösungskompetenz mit meiner analytischen Denkweise sowie einer Hands-on-Arbeitsweise. Die Stärke meines ganzheitlichen Ansatzes ist die Verbindung von Beratungsleistung mit der dafür nötigen Umsetzungs- und Führungskompetenz sowie einer hohen Prozessorientierung.

Ich blicke über den Tellerrand und bringe meine umfassenden Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen und Aufgabenstellungen mit. So kann ich Gewohntes, Bekanntes und Eingefahrenes in Frage stellen. Und dies stets mit dem Ziel, zu optimieren und zu verbessern.

Führung

Als Vorbild vorangehen

Als erfahrene Führungspersönlichkeit übernehme ich Verantwortung im Mandat und will Vorbild sein. Denn nicht zuletzt stellen die Integration und Motivation der Mitarbeiter einen wesentlichen Faktor dar, um Projekte erfolgreich umzusetzen. Wesentlich dafür ist die direkte Kommunikation mit allen Beteiligten – von den Gesellschaftern über das Management, Mitarbeiter und Teams bis hin zu allen weiteren Stakeholdern des Unternehmens. Vertrauen neu zu schaffen bzw. wieder aufzubauen ist hier eine zentrale Aufgabe.

Hinterfragen, einordnen und gemeinsam mit Mitarbeitern nachhaltige Konzepte entwickeln und umsetzen – das Projektziel behalte ich bei allem was ich tue immer fest im Blick.

Projekte

Als Executive Interim Manager, Berater und aktiver Beirat für herausfordernde Unternehmenssituationen kann ich auf eine Vielzahl erfolgreicher Mandate zurückschauen. Nachfolgend ein Auszug:

Beirat

Sparringspartner auf Augenhöhe

Als aktiver Beirat übernehme ich Mandate in mittelständischen Unternehmen, gerne auch in Portfolio-Unternehmen von Private Equity-Gesellschaften. Dort kann ich als mitdenkender Berater von Geschäftsführung oder Vorstand mein langjährig erprobtes Wissen und meine Erfahrung einbringen. In der Funktion des Sparringspartners der Unternehmensführung berate ich auf Augenhöhe, gebe Anstöße und moderiere. Mein großer Mehrwert: Ich bringe die wichtige unabhängige zweite Meinung ein und verfüge zudem über ein gewachsenes Kontaktnetzwerk, das mein Auftraggeber gewinnbringend nutzen kann.

Referenzen

Was meine Auftraggeber sagen:

  • Funktion: Interim-CRO

    Jürgen Lotter übernahm im November 2014 als Interim Manager die Position des CRO in der Holding der Unternehmensgruppe. Die Gruppe ist europäischer Marktführer und seit Jahren im Portfolio von PE-Gesellschaften mit Fertigungsstandorte und Vertriebsniederlassungen in Europa. Er verantwortete die Steuerung und Umsetzung des Maßnahmenkatalogs aus dem Finanzierungsvertrag. Er berichtete an das internationale Bankenkonsortium und erreichte das Vertrauen in die Verlässlichkeit des Restrukturierungsprozesses. Dank seiner exzellenten Führung des Umsetzungsteams wurden die Maßnahmen erfolgreich umgesetzt und die vereinbarten Covenants eingehalten. Nach Ausscheiden des kfm. Geschäftsführers wechselte Herr Lotter in die Funktion des angestellten Geschäftsführers. Die finanzierenden Institute unterstützten diesen „Seitenwechsel“. Herr Lotter erreichte durch sein breites Netzwerk die zusätzliche Finanzierung des überplanmäßigen Wachstums der Gesellschaft. Durch sein stringentes Controlling wurden die Vorgaben aus dem Finanzierungsvertrag in den kritischen 2 Geschäftsjahren erreicht. Die PE-Gesellschaft verkaufte ihre Beteiligung vorzeitig an einen amerikanischen strategischen Investor, da die prognostizierte Entwicklung der Gesellschaft einen attraktiven Unternehmenswert zeigte. Nach den ersten erfolgreichen, konsequenten Schritten der Integration in die amerikanische Gruppe wechselt Herr Lotter wieder in das Interim Management.

    CEO der Gruppe und Investmanager der PE Gesellschaft
    Automotive Tier 1 Zulieferer und Großhandel internationaler Aftermarkt
  • Funktion: Beiratsmitglied, aktuell Beiratsvorsitzender

    Jürgen Lotter ist seit 2013 Beiratsmitglied unserer Gesellschaft. Mit dem Generationswechsel der Gesellschafter ist er seit Januar 2018 Beiratsvorsitzender. Herr Lotter hat mit seiner umfassenden Generalmanagement Erfahrung unsere Gesellschaft als aktiver Beirat eng und kritisch begleitet. Er hat die Gesellschaft ertüchtigt das Umsatzwachstum der letzten Jahre erfolgreich zu bewältigen. Zusätzlich hat er die Chancen und Risiken des Eintritts in neue Geschäftsfelder kritisch abgewogen und die GF ermutigt, Potentiale umzusetzen.

    Gesellschafter und Geschäftsführer
    Spezialist für Planung und Optimierung im Energiebereich
  • Rolle: Interim-CFO/CRO einer Unternehmensgruppe

    Jürgen Lotter übernahm von März bis Dezember 2009 als Interim Manager die Position des kfm. Geschäftsführers CFO/CRO der Unternehmensgruppe. Er richtete die Unternehmensgruppe nach den Umsatz- und Ergebniseinbrüchen der Vorjahre neu aus. Nach erfolgreicher Umsetzung vielfältiger Restrukturierungsmaßnahmen u.a. Schließung nicht rentabler Bereiche, Sozialplan und Abbau von rd. 30% der Belegschaft, Erhöhung der Flächenproduktivität, Konzentration der Investitionen auf neue Geschäftsfelder/Produkte richtete Herr Lotter den Absatz (Produkte und Regionen) des Unternehmens neu aus. Durch stringentes Cash-Management konnten sämtliche Restrukturierungsmaßnahmen ohne Neuverschuldung umgesetzt werden. Herr Lotter vermittelte den Verkauf der Gesellschaftsanteile an den Mitgesellschafter. Nach dem Closing des Verkaufs war das Mandat von Herrn Lotter beendet. Wir danken Herrn Lotter für die erfolgreiche Restrukturierung mit Neuausrichtung und dem damit möglichen Verkauf meiner Gesellschaftsanteile an den Mitgesellschafter.

    Gesellschafter und Geschäftsführer, Eigentümer-geführt
    Zulieferer Steckverbinder Automotive und Hausgerätetechnik
  • Rolle: Interim-Geschäftsführer Konzernentwicklung

    Jürgen Lotter hatte von April bis Dezember 2013 als Interim Manager die Position des Geschäftsführers Konzernentwicklung inne. Er setzte die Restrukturierungsmaßnahmen aus dem Gesellschafterbeschluss schnell und ergebnisorientiert um. Wesentliche Voraussetzung war die Einführung eines Liquiditätscontrollings, um die Mittelbindung steuern zu können und deutlich zu senken. Die freien Mittel eröffneten dem Verlag Handlungsoptionen in der Produktentwicklung. Die nötige Personalanpassung erreichte Herr Lotter mit der Geschäftsführung in offenen und harten Gesprächen mit den Betroffenen. Nicht zum Kerngeschäft gehörende Abteilungen wurden geschlossen oder outgesourct. Jürgen Lotter setzte für die erfolgreiche und schnelle Umsetzung der Maßnahmen geschickt das zeitnahe, detaillierte und mehrstufige Umsetzungscontrolling ein.

    Geschäftsführer
    Medizinische Fachverlagsgruppe
  • Rolle: Interim-Generalbevollmächtigter

    Jürgen Lotter war von März bis September 2008 interimistisch als Generalbevollmächtigter unserer Gesellschaft tätig. Nach dem Verkauf der Gesellschaft an eine internationale Gruppe mit Sitz in Hongkong und dem Ausscheiden der bisherigen Geschäftsführung integrierte er die Unternehmung erfolgreich in die internationale Gruppe. Dazu schuf er durch den Aufbau eines Teamspirit eine Identifikation der Mitarbeiter mit dem „neuen“ Unternehmen. Voraussetzung für die wiedergewonnene Wirtschaftlichkeit war das Schaffen der Verantwortlichkeit für Entwicklung, Werkzeugbau und technisches Kundenmanagement. Die Zusammenarbeit mit der Zentrale in Hongkong/China wurde durch standardisierte Prozesse stabilisiert. Diese Maßnahmen führten zu wettbewerbsfähigen Produkte für die Automotive OEM. Die notwendigen Personalmaßnahmen führte er sozialverträglich durch. Nach Stabilisierung der Prozesse und des Unternehmens übergab Herr Lotter die Verantwortlichkeit an den Werkleiter. Wir danken Herrn Lotter für schnelle, reibungslose und erfolgreiche Post-Merger Integration.

    Business Unit Geschäftsführer (Hongkong) und Werkleiter vor Ort
    Zulieferer Schalter und Taster Automotive
  • Rolle: Interim-CRO

    Jürgen Lotter war als Interim-CRO für 12 Monate in unserem Unternehmen tätig. Er ermöglichte die Fortführung der Gesellschaft durch Restrukturierung der Finanzierung mit Tilgungsaussetzung, Neukrediten und Erweiterung der Linien im Bankenpool. Wesentliche Bedingung war die Ausweitung des Restrukturierungs-Tarifvertrages mit ver.di. Er standardisierte die innerbetrieblichen Prozesse, erhöhte damit die Buchungsqualität und schaffte mit einer guten Planungs- und Prognosequalität Vertrauen im Bankenpool. Er unterstützte den Geschäftsführer mit Sachkenntnis für die kaufmännischen Besonderheiten des Unternehmens, geschickte Führung und Moderation der Vorstellungsgespräche und zielgerichtete Vertragsverhandlung bei der Auswahl des kaufmännischen Geschäftsführers als seinen Nachfolger.

    Geschäftsführer
    Landesverband eines deutschlandweit tätigen Wohlfahrtsverbandes

Über mich

Langjährige Führungserfahrung

Als studierter Dipl.-Wirtschaftsingenieur verfüge ich über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung als Geschäftsführer oder Vorstand vor allem in der Industrie. Seit 2004 bin ich als Executive Interim Manager in den Funktionen CEO, CFO und CRO sowie Berater im Einsatz. Darüber hinaus übernehme ich Mandate als aktiver Beirat.

Die regelmäßige Weiterbildung ist mir wichtig. So besitze ich ein Certificate in International Accounting (CINA), ein Zertifikat der Akademie für internationale Rechnungslegung, ein Controller’s Diplom der Controller Akademie Dr. Albrecht Deyhle und bin zertifizierter ESUG-Berater des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht DIAI. Für meine Einsätze und Mandate bin ich weltweit mobil, englisch und italienisch spreche ich verhandlungssicher.

Kontakt

Wie kann ich Ihnen helfen?

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme:
Lotter Business Recovery
Interim Management & Consulting
Jürgen Lotter
Mobil: +49 170 / 22 34 735
E-Mail: J.Lotter@business-recovery.net
Internet: www.business-recovery.net

Schreiben Sie mir eine Nachricht: